Über

Hier bloggt jemand über Selbstständigkeit, über Bücher und das Schreiben, über das Leben im Land der Hundeführer im Allgemeinen und das berauschende Leben an der A40 im Besonderen.

Bloggen sei Selbsterfahrung, habe ich neulich irgendwo gelesen. Quasi die Gelenkschmiere zur persönlichen Entwicklung. Wer nicht bloggt, weiß auch nicht, wer oder was er ist. Also blogge ich auch darüber: Selbsterkenntnis und -entwicklung. Immer mit dem Ziel, sich zu verbessern, schlauer, fitter, dünner, sozialverträglicher usw. zu werden.

Vielleicht werde ich auch über Perfektionismus bloggen. Und wie man das loswerden kann.

Alter: 46
 


Werbung




Blog

Selbstdisziplin Tag 20

"Character is who you are when no one 's looking"

1 Kommentar 17.9.12 06:20, kommentieren

Selbstdisziplin Tag 18 und 19

Zwei auf einen Streich, weil die Tage nahtlos ineinander übergegangen sind. Ich täume schon vom Frühaufstehen. Zum Wochenende hin wird alles etwas zähflüssiger. Ich bin trotzdem guter Dinge, dass wir heute alles pünktlich fertigbekommen, sodass ich Zeit habe, am WE für die nächste Woche vorzuarbeiten *Irrsinniges Gelächter*

1 Kommentar 14.9.12 05:53, kommentieren

Selbstdisziplin Tag 17

Ich staune immer wieder, wie viel Menschen morgens um 5:00 schon unterwegs sind. Und glücklich sehen sie alle nicht aus. Werden wohl irgendwo in Velbert in grausigen Fabriken noch grausigere Arbeit verrichten. Kleine Metallschrauben auf sog. Bäume stecken, um sie anschließend in ätzende Säure zu tunken oder so was in der Art. Wenn ich es nicht schon selber gemacht hätte. würde ich denken, dass es solche Jobs gar nicht mehr gibt. Aber sie sind mitten unter uns. Da lob ich mir doch meinen Arbeitsplatz an der Heimatsfront. Hab ich Grund zu klagen?

1 Kommentar 12.9.12 05:50, kommentieren

Selbstdisziplin Tag 15

Die Bleijacke von gestern habe ich heute nicht an, das ist schon mal gut. Vielleicht kann der Frust auch nicht ausbleiben, wenn ich im Moment wie ein Robotor arbeite. Ich hoffe einfach, dass  ich durch den neuen Aufstehrhythmus in 30 Tagen alles besser geregelt kriege und mich nicht mehr so vom Leben überrollt fühle. Ich nutze die Zeit also nicht nur zum arbeiten, sondern auch, um eine neue Verhaltensweise einzuüben. Quasi wie ein Raucher, der die Erkältung zum Nichtrauchen nutzt.

1 Kommentar 11.9.12 07:01, kommentieren

Selbstdisziplin Tag 15

Nach dem Wochenende fällt das Frühaufstehen erst mal etwas leichter. Zweifel trotzdem zwischendurch an dem Sinn meines Unterfangens. Meistens verliert sich das im Laufe des Vormittages und es stellt sich wieder das gute Gefühl ein, dem Tag durch das Frühaufstehen ein Schnippchen geschlagen zu haben.

 

10.9.12 06:21, kommentieren

Selbstdisziplin Tag 14

*winsel*.

7.9.12 05:57, kommentieren

Selbstdisziplin Tag 13

Zombiestimmung breitet sich aus. Muss dringend für Ausgleich sorgen. Hab das Duschen auf 10:00 Uhr verlegt und mich mit Katzenwäsche aus dem Haus gestohlen, um den Hund um den Block zu tragen. Der wird auch jeden Tag müder.

6.9.12 05:51, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung